Ihr Passwort wird verschlüsselt übertragen.

Steuergestaltung mittels Corona-Prämie bis zum 30.06.2021 möglich!

Mit der Corona-Prämie (§ 3 Nr. 11a EStG) können Steuern und Sozialversicherungsbeiträge gespart werden. Durch das JStG 2020 (BGBl I 20, 3096) hat der Gesetzgeber nun die Befristung der Corona-Prämie bis zum 30.06.2021 verlängert.

Steuerfrei nach § 3 Nr. 11a EStG sind demnach: Zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn vom Arbeitgeber aufgrund der Coronakrise an seine Arbeitnehmer in Form von Zuschüssen und Sachbezügen gewährte Beihilfen und Unterstützungen bis zu 1.500 EUR. Über §1 Abs. 1 Nr. 1 SvEV erfolgt eine Beitragsbefreiung in der Sozialversicherung. Der Begünstigungszeitraum (vom 01.03. bis zum 31.12.2020) wurde durch das JStG 2020 bis zum 30.06.2021 verlängert.

Die Leistungen sind im Lohnkonto aufzuzeichnen. Sie sind aber nicht auf der LSt-Bescheinigung auszuweisen und müssen auch nicht in der ESt-Erklärung angegeben werden (BMF: FAQ .Corona.(Steuern); Stand: 28.12.2020).