Ihr Passwort wird verschlüsselt übertragen.

Homeoffice-Pauschale nicht vergessen

Viele Unternehmer mussten im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie Wochen oder Monate zu Hause im Homeoffice arbeiten - oft ohne Arbeitszimmer, sondern im Wohnzimmer oder am Küchentisch. Für diese Unternehmer gibt es eine gute Nachricht: Sie dürfen in ihrer Gewinnermittlung 2020 bei den Betriebsausgaben die neue Homeoffice-Pauschale geltend machen. Abziehbar sind 5 Euro für jeden Tag, an dem der Unternehmer ausschließlich im Homeoffice gearbeitet hat, maximal 600 Euro im Jahr.

Der Unternehmer muss für den Abzug in der Gewinnermittlung 2020 keinerlei Nachweise zur Höhe der Kosten erbringen.

(Stand: 07.06.2021)